Theatergruppe muniambärg


SUPER - DIE ANARCHIE - neue Produktion im Museum für Kommunikation

Die Theatergruppe muniambärg blickt auf acht ausverkaufte Aufführungen im Museum für Kommunikation in Bern zurück.


Das Stück heisst "SUPER - DIE ANARCHIE".

Die Aufführungen fanden Ende April und im Mai 2022 im Museum für Kommunikation statt

und zwar im Rahmen der Ausstellung "SUPER - die zweite Schöpfung".

Wir freuen uns sehr über die vielen Zuschauer und Zuschauerinnen und die erfolgreichen Aufführungen

und die vielen positiven Rückmeldungen.

Die Zuschauer und Zuschauerinnen waren nicht nur von den schauspielerischen Fähigkeiten, der szenischen Umsetzung und den fantasievollen Kostümen, sondern auch vom starken Zusammenhalt des Ensembles beeindruckt.


Wir danken allen Mitwirkenden herzlich für ihren grossen Einsatz.

Ebenfalls danken wir dem Museum für Kommunikation für die wertvolle Zusammenarbeit und die Chance,

die sich durch das Spielen in der Ausstellung bot. In direktem Kontakt mit dem Publikum zu spielen war für alle etwas Neues. Zudem konnte muniambärg viele neue Zuschauer und Zuschauerinnen erreichen.

Ein grosser Dank geht auch an die Sponsoren für ihre grosszügige Unterstützung.



Zum Stück:
Die Menschen wollen perfekt sein. Sie wollen das Alter, Krankheiten und Behinderung abschaffen.

Aber was ist mit den Menschen, die alles andere als perfekt sind, die anders sind

und gar nicht in diese neue SUPER-Welt passen?
Die Theatergruppe muniambärg hat die Lösung: wenn sich niemand mehr für uns interessiert,

dann machen wir auf dieser Welt, was uns gefällt!

Wir feiern ein grosses Fest für alle, die in der neuen SUPER-Welt keinen Platz mehr haben.


Spiel: Alain Aebischer, Sven Aebischer, Manuela Hochreutener, Hans Keller, Daniel Knöpfel, Jeanette Kunz, André Roth, Andreas Rubin, Brigitte Zbinden

Regie: Sibylle Heiniger und Patricia Nocon

Assistenz: Selina Wälti

Kostüme: Myriam Casanova

Produktionsleitung: Sara Heer, vhs plus


Aufführungsdaten

Freitag, 29. April 2022 (Premiere), 20.00 Uhr
Freitag, 6., 13. und 20. Mai 2022, 20.00 Uhr
Samstag, 30. April, 7., 14. und 21. Mai 2022, 19.00 Uhr


Weitere Informationen im Abendzettel zum Stück (Herunterladen als PDF).



Fotos von Marianne Wenger


Unsere Sponsoren für SUPER 2022 - herzlichen Dank für die Unterstützung!

Burgergemeinde Bern
Eduard Waeffler-Ludwig Stiftung
Ernst Göhner Stiftung

GVB Kulturstiftung

MBF Foundation
Migros Kulturprozent
Ruth und Arthur Scherbarth Stiftung
Stiftung Cerebral
Stiftung Denk an mich

SWISSLOS/Kultur Kanton Bern

 

 

Bisherige Aufführungen

„Der eingebildete Kranke“ sehr frei nach Molière (2003)
„Hamlet“ sehr frei nach Shakespeare (2005)
„Die Bakchen“ nach Euripides (2007)
„WIR“ nach Jewgenij Samjatin (2009)
„Die 7  Todsünden“, Gemeinschaftsproduktion mit 6 anderen Gruppen, Zürich und Basel  (2011)
„LIBER TIR TANKE TIR“, Eigenproduktion (2011)
„Wir ziehen um“ - eine lustvolle theatrale Okkupation und Gestaltung von Raum, Eigenproduktion (2013)
"Wenn's nach mir ginge" - 12 Szenen, Eigenproduktion (2015), Flyer (PDF)

"Die Auserwählten" oder "Der neue Mensch", Eigenproduktion (2018), Flyer (PDF)